Al Jolson in Offenbach

Am 23. Februar 2019 lud die Max Dienemann/Salomon Formstecher Gesellschaft Offenbach e.V. zur jüdischen Filmnacht im Filmklubb Offenbach ein. Gezeigt wurden der erste Tonfilm „The Jazz Singer“ (1927) sowie der Dokumentarfilm „Ein Blick auf Al Jolson“ (2007) von der Filmemacherin Andrea Oberheiden-Brent. Im Anschluss gab es ein Interview mit der Filmemacherin, die ihren Sohn Glenn Jolson (5) dabei hatte sowie ihren Ehemann, den Amerikaner Wyman Brent, Gründer der Vilnius Jewish Public Library (2011), der ersten öffentlichen, jüdischen Bibliothek in Litauen seit 1943.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.